Das innovativste Konzept für das Sitzen im Büro ist zugleich das älteste: lebendiges Sitzen.

Mit dem "swing up" präsentiert Sedus den ersten Bürostuhl, der bis dato ungekannte Bewegungsoptionen bietet. Er fördert ein intuitives und natürliches Bewegungsverhalten des Nutzers. Dank der Similar-Swing-Mechanik erlangt die Sitzschale eine seitliche Flexibilität, so dass sich das Becken auch zur Seite neigen kann. Das Sitzen auf dem "swing up" erlaubt daher über die Bewegungsoptionen eines guten Synchron-Drehstuhls hinausgehende Freiheitsgrade.

Gut für Körper, Geist und Seele: Der erste Bürostuhl, der so geschaffen ist, wie der Mensch es braucht.

Wesentliches gestalterisches Merkmal der von Designer Rüdiger Schaack geschaffenen Stuhlfamilie ist das senkrecht stehende Rückenlehnenrahmenprofil und die, durch spannungsvolle Flächenverläufe aufgewertete, horizontale Spange. Hinzu kommt eine ergonomisch ausgeformte Sitzsilhouette. Eine geschwungene Linienführung des Armlehnenträgers spiegelt die Beweglichkeit des Sitzes wider, während der Rückenlehnenträger formschlüssig die höhenverstellbare Dorsokinetik (Rücken- und Tiefenverstellung) integriert.

In der Zusammenarbeit mit der TU München wurden die neuesten Studien und Forschungen rund um den bewegten Menschen und die Ergonomie des Sitzens genutzt.

In der Zusammenarbeit mit der TU München wurden die neuesten Studien und Forschungen rund um den bewegten Menschen und die Ergonomie des Sitzens genutzt.

Jetzt telefonisch reservieren. Verfügbar ab Frühjahr 2013!

Weltneuheit: lebendiges Sitzen - der "swing up"

Weltneuheit: lebendiges Sitzen - der "swing up"