Firma Chairholder spendet 3.000 Euro - Spendengeld geht an Bürgerstiftung - Jetzt Kalender mit Stuhlmotiven aufgelegt

von links: Heidrun Haag, Thomas Joussen, Rolf Gerlach, OB Matthias Klopfer, Peter Karliczek, und Christel Riedel (Bürgerstiftung)

von links: Heidrun Haag, Thomas Joussen, Rolf Gerlach, OB Matthias Klopfer, Peter Karliczek, und Christel Riedel (Bürgerstiftung)

Einige Wochen vor der Schorndorfer Kunstnacht hat die seit drei Jahren im Röhm-Areal ansässige Firma Chairholder auf ihre Kosten insgesamt 26 Panton-Stühle angeschafft und diese an bekannte Personen und Institutionen verteilt. Jeder, der einen dieser Designerstühle erhielt, sollte diesen künstlerisch gestalten. In der Kunstnacht des Kulturforums wurden diese Kunst-Objekte in den Räumen der ebenfalls im Röhm-Areal ansässigen Werbeagentur JoussenKarliczek öffentlich versteigert. Der Erlös der Auktion betrug 3.000 Euro. Einen Scheck über diesen Betrag überreichten die Initiatoren der Kunst-Versteigerung jetzt an Christel Riedel und OB Klopfer als Vertreter der Bürgerstiftung. Die Firma Chairholder hat inzwischen sogar einen Kalender mit Fotos von diesen Stuhl-Kunstwerken als Werbegeschenk für ihre Kunden auflegen lassen. Das 1999 gegründete Unternehmen bietet Komplett-Lösungen auf dem Gebiet der Objekt- und Büroeinrichtungen an. Die Firma entwickelt Gesamtkonzepte in die zu berücksichtigende Einzelthemen wie Flächeneffizienz, Lichtplanung, Ergonomie, Lärmschutz und insbesondere Arbeitsplatzgestaltung eingearbeitet sind. Zum Kundenkreis der Firma gehören so bekannte Unternehmen wie Porsche, Bosch, ZF, McKinsey und Kabel BW.