Menü
+49 (0)7181.9805-115 Warenkorb
Mehr Chairholder OBJECT CONSULTING LIVING

LET’S WORK TOGETHER.

COR LAB 2017/18.

COR steht für Nähe, Frische und Substanz. Das Unternehmen gehört zu den wenigen Herstellern, die noch alles selbst fertigen und in einem engen Verhältnis zu den Designern, Mitarbeitern und Lieferanten stehen, die als Partner gesehen werden. Ein Austausch auf Augenhöhe auf einem qualitativ hohen Niveau: Das ist, was COR antreibt und verbindet.

Pauline Deltour, RelvãoKellermann, Aust & Amelung und Professor Uwe Fischer stehen für die erste Generation Designer im COR LAB. COR vertraute darauf, dass alle gleichberechtigt reden, jeder Input gibt und aufeinander reagieren. Das hatte etwas Experimentelles. Daher auch der Name COR LAB.

FLOATER SOFA.

COR LAB.

Die zusätzlichen Ablagen schaffen Platz für Notebooks und Pads, für die es einen eigenen Strom anschluss gibt. Floater ist eben mehr als ein Sofa, es ist ein frei konfigurierbares Werkzeug für das (gemütliche) Arbeiten im modernen Büro.

DROP VON PAULINE DELTOUR.

MOBILE UND STAPELBARE ROLLHOCKER VON COR.

Vier Beine mit Rollen machen den kleinen Hocker zu einem Flitzer im Büro – ein unglaublich prak tischer Arbeitskollege. Die perfekten Additive für eine mobile Arbeitslandschaft. „Ich teile mein Büro mit Freunden“, sagt die französische Designerin, „und im Urlaub nutze ich Airbnb.“ Es ist diese Leichtigkeit und Freude, die Drop ausstrahlt. Einen Schuss französische Lebensart eben.

BRIDGE VON UWE FISCHER.

GEPOLSTERTE BANK.

Hier wird nichts auf die lange Bank geschoben. Hier kann man sich sogar mal ausruhen, wenn einem danach ist. „Funktionalität ohne zu viel Designattitüde“ hatte Uwe Fischer im Sinn, und damit eine Sprache, die sowohl im Wohn- als auch im Arbeitsumfeld zu verstehen ist.

LEVEL VON UWE FISCHER.

HÖHENVERSTELLBARE ARBEITSTISCHE.

Arbeit im Stehen wird immer populärer, „weil es der Flüchtigkeit und Geschwindigkeit, die im Arbeiten steckt, am ehesten entspricht“, sagt Fischer. Der Wechsel wird zur eigentlichen Konstante. Schnelles Arbeitstreffen. Dann fährt die Tischplatte herunter. Dann steht Brotzeit an.

CHART VON RELVÃOKELLERMANN.

BEISEITIG BESPIELBARES STELLWANDSYSTEM.

Chart sorgt mit seinen Stoffflächen für gute Akustik. Der Raumteiler ist ein moderner Vernetzer und Teamplayer, ähnlich wie sich das portugiesisch-deut-sche Designerpaar selbst beschreibt: „Wir sehen uns immer als Teil eines Teams, so wie Industriedesign immer eine Disziplin ist, wenn es darum geht, ein neues Produkt zu erstellen.“

BOND – DESIGNDUO AUST & AMELUNG.

ROLLBARE UND HÖHENVERSTELLBARE LAPTOPTISCHE, TROLLEYS, BEISTELLTISCHE UND SERVIERWAGEN MIT LEDEREINLAGE.

„Jeder Teil der Familie übernimmt eine eigene Funktion und kann wie ein Werkzeug benutzt werden.“ So scheinen selbst die Beistelltische mit ihren versetzten, leicht ausgestellten Beinen wie auf dem Sprung. Interessanterweise zählen Sackkarren zu den ersten Inspirationen. Geblieben ist der gebogene Griff, der seine Nutzer auffordert: Packt an!