Mit der Installation „The Workbay Office“ zeigen Ronan und Erwan Bouroullec wie mit einem einfachen System aus Vlieswänden und horizontalen Ebenen eine komplette Arbeitsumgebung entstehen kann, die aktuellen Anforderungen gerecht wird und doch eine neuartige Räumlichkeit und Atmosphäre schafft.
Teambüros, Konferenzräume, Arbeitsplatz- und Besprechungsbereiche, Garderoben, Teeküchen und öffentliche Lounges – all diese Arbeitssituationen lassen sich mit wenigen Möbelelementen schaffen und bei Bedarf auf einfache Weise wieder verändern. Die Variation von organischen Grundrissen, Raumgrössen und Wandhöhen lassen dabei eine neuartige, emotionale Bürolandschaft entstehen, die sich der üblichen Kategorisierung von Open Space oder Cubicle entzieht. Der Nutzer orientiert sich in der Topographie des Workbay Office wie in einer natürlichen Landschaft und wählt instinktiv die jeweilige Arbeitssituation von Offenheit, Rückzug oder Gemeinschaft aus. Dazu ergänzt Erwan Bouroullec: „Wir sind für einen Mix von Angeboten und Erlebnissen, die Büro-Arbeitern im Laufe ihres Arbeitstages bereitstehen.“
Ronan & Erwan Bouroullec haben mit Workbays ein organisches System aus Filzwänden und Aluminiumprofilen entwickelt, das die starren Planungsraster von Büros aufbricht. Freistehende, kompakte Module bieten visuelle und akustisch abgeschirmte Rückzugsorte und atmosphärisch dichte Besprechungssituationen für bis zu vier Personen.

Mit „The Workbay Office“ gehen die Brüder Bouroullec nun einen grossen Schritt weiter und zeigen die Studie eines Büros, das komplett mit Workbays eingerichtet ist. „Man darf nicht vergessen, dass sich die Bürowelt verändert und dass das Mobiliar länger da sein wird als manches Bürokonzept. Es muss also die Evolution mitmachen, anstatt ihr im Wege zu stehen“ erläutert Erwan Bouroullec.

Workbays Office, Vitra

Workbays Office, Vitra

Workbays Office, Vitra

Workbays Office, Vitra

Workbays Office, Vitra

Workbays Office, Vitra

Workbays Office, Vitra

Workbays Office, Vitra

Workbays Office, Vitra

Workbays Office, Vitra