...und feiert dies im Röhm-Areal mit erster Firmenmeisterschaft im „Aeron-Hockey“

Die Schorndorfer Objekteinrichter von Chairholder richten, man könnte es so sagen, die halbe Welt ein: Und dabei haben sie im vergangenen Jahr ihren Umsatz von sechs Millionen auf zwölf Millionen verdoppelt. Zur Feier wurde zur ersten Chairholder Meisterschaft im „Aeron-Hockey“ gerufen.
14 Menschen arbeiten mittlerweile bei Chairholder und bewegen solche Projekte wie die Einrichtung der Porsche Niederlassung in Shanghai, die Ausstattung von Unternehmen wie die ZF Friedrichshafen AG oder Google in den Niederlanden. Auf der Kundenliste steht das Goethe Institut in Johannesburg ebenso wie die Stadt Schorndorf oder die AOK Baden-Württemberg.

Jetzt können die Geschäftsführer Rolf Gerlach und Rainer Kettner einen weiteren großen Namen nennen, mit dem ihr Unternehmen zusammenarbeitet: Chairholder ist strategischer Partner von Hermann Miller, dem amerikanischen Möbelhersteller, der 1905 begann, Designer wie Charles und Ray Eames beschäftigte und mit seinem Stuhl Aeron, 1994 von Don Chadwick und Bill Stumpf entworfen, Stuhlgeschichte schrieb.

Der Aeron Bürostuhl hat mittlerweile seinen Platz nicht nur in Büros, sondern auch in New York im Museum of Modern Art (MoMa). Für Chairholder bedeutet die Partnerschaft, dass renommierte Firmen und Großkonzerne von Herman Miller, zentral von Schorndorf aus bedient werden. Viele neue Kunden hat Chairholder dadurch gewonnen und liefert neben den Produkten von Hermann Miller alle zusätzlichen Dienstleistungen im Innenausbau und der Objekteinrichtung. Denn die Objekteinrichter sind längst nicht mehr nur Vertreiber von Büromöbeln: Drei neue Mitarbeiter ergänzen das Team und sind vorrangig mit der Planung und der Organisation von Projekten betraut. Sie beauftragen und arbeiten im Netzwerk zusammen mit Architekten und Handwerkern und bieten so ihren Kunden den Vorteil eines Ansprechpartners, der sich um alles kümmert.

Für Rolf Gerlach und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist der wachsende Erfolg aber auch eine Herausforderung: Strukturen müssen neu gedacht und entwickelt werden und, „es ist schwer, geeignete Mitarbeiter zu finden“, kennt auch Gerlach die Probleme auf dem Arbeitsmarkt. Gleichwohl will er, inmitten des geschäftlichen Betriebes und der hohen Verantwortung, auch manchmal etwas übermütig sein und so kam es nun kurz vor Pfingsten zur ersten Chairholder Meisterschaft im Aeron-Hockey.

(Text "Rems-Murr-Rundschau, Sa. 25.05.2013)
Chairholder-Geschäftsführer Rolf Gerlach und Rainer Kettner (von rechts).

Chairholder-Geschäftsführer Rolf Gerlach und Rainer Kettner (von rechts).

Alle Fotos der Chairholder AeronHockey-Meisterschaft finden Sie unter www.aeronhockey.de

AERON HOCKEY | offizielle Chairholder Meisterschaft 2013

AERON HOCKEY | offizielle Chairholder Meisterschaft 2013

AERON HOCKEY | offizielle Chairholder Meisterschaft 2013 | Team INTESIA Group

AERON HOCKEY | offizielle Chairholder Meisterschaft 2013 | Team INTESIA Group

AERON HOCKEY | offizielle Chairholder Meisterschaft 2013 | Team HAHN Automobile

AERON HOCKEY | offizielle Chairholder Meisterschaft 2013 | Team HAHN Automobile

AERON HOCKEY | offizielle Chairholder Meisterschaft 2013

AERON HOCKEY | offizielle Chairholder Meisterschaft 2013

AERON HOCKEY | offizielle Chairholder Meisterschaft 2013

AERON HOCKEY | offizielle Chairholder Meisterschaft 2013

AERON HOCKEY | offizielle Chairholder Meisterschaft 2013 | Team GOLDBECK

AERON HOCKEY | offizielle Chairholder Meisterschaft 2013 | Team GOLDBECK