Mobiliar wurde für den RTL-Film ebenso wie für das Original von L&C geliefert

Mehr als sieben Millionen Fernsehzuschauer sahen den Zweiteiler des RTL-Spielfilms über die Hindenburg-Katastrophe von 1937. Was kaum jemand weiß. Damals so wie auch im Film brannten mit dem Luftschiff Stühle der Möbelmanufaktur L&C aus Stendal, einer unserer Hersteller. Für die spektakuläre Brandszene in den Kölner MMC-Studios hatte die Produktionsfirma Teamworx den Passagierbereich des Luftschiffnachbaus, vor allem Speisesaal und Gesellschaftsraum mit 40 Stühlen und 25 Sesseln des traditionsreichen Stahlbauers, die damals schon auf Bauhausmöbel spezialisiert waren, ausgestattet. Mit ihrer auffälligen roten, Safran-gelben Polsterung und schwarzen Kunstlederbezug waren die Sitzmöbel der Bauhaus-Modellreihen "Mensa" und "Berlin" in der RTL-Produktion ständig präsent. L&C beziehungsweise die Vorgängerfirma Arnold aus Schorndorf arbeitete nicht zum ersten Mal für die "Hindenburg". 1936 stattete Arnold den originalem Zeppelin mit Sesseln und Stühlen der selben Modellreihe aus. Sie gingen ein Jahr später im Flammeninferno von Lakehurst unter. Und doch kann man den "Hindenburg"-Speisesaal mit den Stendaler Stühlen auch heute noch besichtigen: im Zeppelin-Museum in Friedrichshafen, das L&C 2002 mit "Mensa" und "Berlin" belieferte. Bei L&C Stendal wird übrigens handgearbeitet. Die Filmsessel "Berlin" gehören zum Standartprogramm und gibt's wie die Möbelreihe "Mensa" hier bei Chairholder zu kaufen.

„Hindenburg“, Speisesaal mit Stuhl "Mensa"

„Hindenburg“, Speisesaal mit Stuhl "Mensa"

Gesellschaftsraum in der Hindenburg 1936

Gesellschaftsraum in der Hindenburg 1936

L&C-Chef Klaus Roth zeigt stolz die Modelle der Stühle, die im Film verwendet wurden

L&C-Chef Klaus Roth zeigt stolz die Modelle der Stühle, die im Film verwendet wurden

Der Produktionsraum der Stendaler Stuhl-Manufaktur.

Der Produktionsraum der Stendaler Stuhl-Manufaktur.

Die Hindenburg ist innerhalb einer halben Minute zu Boden gesunken und verbrennt in einem gigantischen Feuerball

Die Hindenburg ist innerhalb einer halben Minute zu Boden gesunken und verbrennt in einem gigantischen Feuerball

Gesellschaftsraum der Hindenburg nachgestellt im Museum in Friedrichshafen

Gesellschaftsraum der Hindenburg nachgestellt im Museum in Friedrichshafen

RTL Film-Szene

RTL Film-Szene

RTL Film-Szene

RTL Film-Szene

RTL Film-Szene

RTL Film-Szene

RTL Film-Szene

RTL Film-Szene

RTL Film-Szene

RTL Film-Szene