Kusch + Co 2000_2100 uni_verso & 6000 san_siro AB FEBRUAR/MÄRZ 2011 BEI CHAIRHOLDER ERHÄLTLICH

Mit den neuen Programmen 2000_2100 uni_verso & 6000 san_siro ist Norbert Geelen zusammen mit Kusch+Co ein großer Wurf gelungen. Sitzmöbel und Tische, die nahezu grenzenlos in allen Bereichen eingesetzt werden können und die deshalb viele - mitunter auch gegensätzliche Attribute - intelligent integrieren.
2000_2100 uni verso & 6000 san_siro von Kusch+Co design by Norbert Geelen

2000_2100 uni verso & 6000 san_siro von Kusch+Co design by Norbert Geelen

uni_verso. Sitzmöbel, die keine Grenzen kennen.

Wohl kaum ein anderes Möbel ist ein so beliebtes Objekt bei Designern wie ein Stuhl. Immer mit dem Anspruch, Gebrauchsgegenstand und Kunstwerk zugleich zu schaffen. Und so hat sich Norbert Geelen, der schon das Programm 8200 Volpe für Kusch+Co gestaltet hatte, nun erneut mit dem Thema Sitzmöbel auseinander-
gesetzt. Aufgabenstellung war die Entwicklung eines Objektstuhls, der nahezu grenzenlos in allen Bereichen eingesetzt werden kann und der deshalb viele - mitunter auch gegensätzliche Attribute - intelligent integriert. Ergebnis sind die Programme 2000_2100 uni_verso und 2080_2180 uni_verso, facettenreich wie ein Kaleidoskop in allen seinen Möglichkeiten.

Design, das zum Sitzen förmlich einlädt.
Herzstück ist der generalistische Entwurf der Sitzschale aus Kunststoff, die offen und geschlossen zugleich ist. Eine mittige Öffnung zwischen Sitz und Rücken betont bewusst die Taillierung. In ihren weichen, geschwungenen Formen strahlt die Schale Sympathie und Wohnlichkeit aus. An beiden Seiten durchlaufende Holme geben ihr Stabilität. Und zusammen mit den extrem schmalen Sichtkanten gleichzeitig Profil und ein puristisch klares, schlankes Erscheinungsbild.
Frisch und frech - das neue Sitzmöbel Programm uni_verso von kusch + co.

Frisch und frech - das neue Sitzmöbel Programm uni_verso von kusch + co.

Ein Stuhl mit Persönlichkeit!

Ein Stuhl mit Persönlichkeit!

Die Oberfläche der Sitzschale wechselt zwischen glänzend glatt und matt strukturiert. Glänzend alle tiefer liegenden Teile; matt dort, wo überwiegend Körperkontakt herrscht. Erhältlich in den Farben arctic (weiß), cosmos (schwarz), fire (rot), silk (beige), terra (braun), racing green (grün) und night blue (dunkelblau).

Der hohe Rücken bietet angenehmen und gesunden Komfort. Die "wannenartige" Ausbildung des Sitzes vermittelt eine optisch größere, einladende Breite. Gleichermaßen gestreckt wie stämmig wirkt der Stuhl in seiner Rückenansicht. Die hinteren Beine scheinen sich in den Rücken einzuschwingen und wirken so noch länger. Außerdem sind die Beine nach außen gewinkelt und tragen so die Sitzschale wie eingebettet. Von welcher Seite man diesen Stuhl auch betrachtet, er hat Persönlichkeit! Selbst die Gleiter des Fußkreuzes - schwarz mit Edelstahlauflage - sind etwas Besonderes.

Kunststück Kunststoff.
Die Sitzschale der Programme 2000 uni_verso und 2080 uni_verso besteht aus Ultradur®, einem technischen Kunststoff aus dem Sortiment der BASF. Das für den Möbelbereich sehr innovative, mit Hilfe von Kurzglasfasern verstärkte Material wurde für hohe Beanspruchungen entwickelt: Es muss steif, dimensionsstabil und flammhemmend ausgerüstet sein. Bisher wurden daraus vor allem technische Teile hergestellt. Nun aber entstehen nach intensiver Zusammenarbeit zwischen Kusch+Co und der BASF auch Sitzmöbel in rationeller Großserienfertigung aus diesem Kunststoff. Auch die in der Ausführung als Sessel mit hochfrequenzverschweißten, geschwungenen Armlehnen bestehen aus derselben Ultradur®-Variante, die weitere Vorteile bietet. Sie ist witterungs- und UV-beständig, lässt sich leicht und mit allen handelsüblichen Desinfektionsmitteln hygienisch reinigen. Noch ein Wort zur Hygiene: Die Form der Kunststoffschale ist so gewählt, dass es keinerlei Ritzen oder andere unzugängliche Stellen gibt: Alle Fugen sind abfallend geformt, so dass Flüssigkeiten sich nicht sammeln, sondern immer einwandfrei abfließen können.

So hat Ultradur® in Verbindung mit speziellen "Werkzeugen", zu deren Gestaltung das Chemieunternehmen mit seinem Computersimulationswerkzeug ULTRASIM ebenfalls beigetragen hat, eine neue, objektgerechte Sitzmöbel-Lösung ermöglicht. Außergewöhnlich im Design, vielseitig im Einsatz, anspruchsvoll in der Qualität aber dennoch ökonomisch im Preis.
san_siro - der Name ist Programm.
Fußballkennern wird es gleich auffallen: "San Siro" ist der traditionelle Name des berühmten Giuseppe-Meazza-Stadions in Mailand. Kusch+Co wählte die außergewöhnliche Bezeichnung für die neuen Tischprogramme, weil sowohl die neuen Platten als auch die Gestelle mit einem außergewöhnlich frechen, kreativen Schwung daherkommen. Eine der Tischplattenformen ähnelt dem klassischen Grundriss eines Fußballstadions.

Kreative Plattenformate.
Neben Standardformaten, wie zum Beispiel Rechteck, Quadrat, Kreis, Ellipse, Trapez und Tonnenform überraschen die Programme san_siro die Szene mit neuen, gewagten Schnitten. Wie zum Beispiel asymmetrische Platten, ähnlich den unregelmäßigen Formen von Kieselsteinen.

Gestelle in verschiedenen Varianten.
Damit die neue Tisch-Equipe nicht nur vereinzelt, sondern universell im gesamten Objekt Einzug halten kann, ordnete Kusch+Co der großen Plattenvielfalt verschiedene Gestellvarianten zu - aus Metall, aus Buche Massivholz sowie eine Kombination aus Metallkonsolen und Massivholz-Füßen.

Für jeden Einsatzort den richtigen Tisch.
Anhand der vielen Plattenformen und Gestellvarianten bieten die Programme san_siro für jeden Einrichtungsbereich den passenden Tisch. Vom Besprechungstisch im Meetingraum bis zum Schreibtisch im Office. Vom niedrigen Coffee Table oder Beistelltisch in der Lounge bis zum Stehtisch in der Lobby. Außerdem lassen sich einzelne Tische durch Addition oder Verkettung zu kompletten Tischanlagen erweitern.

Voll konferenz- und officetauglich.
Alle Formen der Tischplatten gibt es in mehreren Materialien und Stärken. Bei der Oberflächenbeschichtung hat man die Wahl zwischen HPL, Linoleum oder edlem Echtholzfurnier. Durch die Vielzahl der Kantenausprägungen und Umleimer kann man zusätzlich jedem Tisch ein weiteres Stück Individualität geben. Und auch die Elektrifizierung über Kabelkanäle und Netboxen ist bei den Programmen san_siro möglich.

Meisterhafte Verarbeitung.
"Qualität ist durch nichts zu ersetzen". So lautet seit 70 Jahren ein Unternehmensleitsatz von Kusch+Co. Und tatsächlich - die Programme san_siro beweisen in jedem Detail, dass sich der traditionelle Holz- und Stahlmöbelhersteller aus dem Sauerland nach wie vor daran hält. Material und Verarbeitung sind erstklassig. "Quality made in Germany" trifft hier vollends zu. Und sowohl im Design als auch im Finish spiegelt sich echte Leidenschaft für das Material Holz wider.

Frischer Wind in der Tisch-Liga.

Kreative Formen bei den Programmen san_siro.
Dem neuen, universellen Tischprogramm von Kusch+Co.
Design by Norbert Geelen.
san_siro von Kusch+Co

san_siro von Kusch+Co