Nachhaltig und zeitgemäß: Der W1 von Wagner mit Dondola®Technologie.

Der W 1 besticht durch sein klares Erscheinungsbild, das vom matt verchromten Stahlbügel geprägt ist. Technische Elemente halten sich beim W 1 optisch im Hintergrund; sie treten erst beim Benutzen des Stuhles intuitiv in Aktion. Zwei Rückenhöhen, Polstervarianten mit hochwertigen Bezugstoffen sowie Netz- und Lederbespannung geben dem W 1 seine individuelle Persönlichkeit.
W1 HIGH von Wagner

W1 HIGH von Wagner

Neu entwickelte Doppelmembran-Polstertechnik, Rückenlehne mit Netzbezug oder als Vollpolster
Ergonomisch geformter Sitz mit integrierter Sitztiefenverstellung
Inclusive Dondola-Gelenk – für eine dreidimensional bewegliche Sitzfläche
Design-Fußkreuz mattverchromt
Lastabhängig gebremste Sicherheitsdoppelrollen für Teppichboden
W1 LOW
Rückenlehne in der Variante „low“ mit einer Höhe von 66 cm
Lehnenhöhe: 66 cm
Gesamthöhe: 109 – 117 cm
W1 HIGH
Rückenlehne in der Variante „high“ mit 82 cm Höhe
Lehnenhöhe: 82 cm
Gesamthöhe: 125 – 133 cm

Dondola Sitzgelenk.

„Der gesündeste Wagner-Bürostuhl, den es je gab“ WAGNER definiert das Sitzen neu! Im Mittelpunkt der Bürostühle von Wagner steht die wichtigste Innovation: das Dondola®-Gelenk. Das Sitzen-in-Bewegung Konzept sorgt für einen gesunden Rücken und ist mitverantwortlich für den großen Erfolg der Wagner-Kollektion. Durch die einzigartige Bewegung des Dondola®-Sitzgelenks fördern WAGNER- Bürostühle spürbar* die Gesundheit Ihres Rückens. Sie wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem von der führenden Fachzeitschrift „Facts“.

Die medizinische Studie der Universität Regensburg, unter der Leitung von Prof. Grifka bringt revolutionäre Ergebnisse:

Rückgang der Schmerzen bei den Probanden um 66 % (Visuelle Analogskala)
Abnahme der Einschränkungen durch Rückenschmerzen im täglichen Leben um 50 % (Oswestry Disability Index)
Signifikante Steigerung des allgemeinen Wohlbefindensum bis zu 39 % (SF36)

Die neue Generation des patentierten Dondola®-Sitzgelenks ist da! Jetzt vollkommen unsichtbar zwischen Sitz und Mechanik integriert entkoppelt es die starre Verbindung zum Stuhlunterteil. Die dreidimensionale Beweglichkeit der Sitzfläche verhindert eine über Stunden unveränderte Sitzhaltung und fördert permanent dynamisches, muskelaktivierendes Sitzen in Bewegung ähnlich dem Gymnastikball-Prinzip.