Chairholder ist wieder dabei!

"project in art", dieses Thema bietet Einblicke in die aktuellen Referenzprojekte von Chairholder, präsentiert im neu gestalteten Showroom auf dem Röhm-Areal. Die Gäste der Kunstnacht sehen Referenzfotografien, die durch digitale Gestaltung und künstlerische Effekte den spannenden Bogen bilden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Allen, die uns an diesem Abend nicht besuchen können, wollen wir die Ergebnisse jedoch nicht vorenthalten!

Chairholder präsentiert zur Schorndorfer Kunstnacht 2011 "project in art"

Bereits zum zehnten Mal findet in Schorndorf die Kunstnacht statt. Das große Spektakel zieht am Samstag, 24. September ab 19 Uhr zahlreiche BesucherInnen aus der gesamten Region in die Stadt. Das Kulturforum Schorndorf freut sich über das kleine Jubiläum der in der Region bekannten und beliebten Veranstaltung. Mit viel Liebe zum Detail präsentiert sich die Schorndorfer Kunstszene auch zum zehnten Mal in ihrem Facettenreichtum. Für diese eine Nacht werden zahlreiche Ateliers herausgeputzt, neue Ausstellungsflächen entdeckt, alle städtischen Galerien und Museen öffnen ihre Türen. Es gibt Malerei zu sehen, Objekte, Grafiken, Fotografien und Installationen. Mitmach-Aktionen appellieren an die eigene Kreativität. Das Rahmenprogramm lässt in seiner Vielfalt keine Wünsche offen: Theater, Performances, Lesungen, Film und Live-Musik in zahlreichen Stilrichtungen - zum Genießen und zum Tanzen, bieten eine bunte nächtliche Gesamtschau. Moderne Kunst trifft hier auf bewährte Kunst, Subkultur auf Hochkultur. Shuttlebusse verbinden die Stationen in regelmäßigen Abständen, an den Infoständen kann man sich ausführlich über die Ausstellungen und das Programm informieren. Im zehnten Jahr der Kunstnacht gibt es eine Neuheit: Anstatt ein Einlassband zu erwerben, können Besucherinnen und Besucher Sponsoren der Schorndorfer Kunstnacht werden. Für einen Betrag ab 3 Euro erhält man einen exklusiven Kunstnacht-Sponsor-Button.

Projekt 3F GmbH (Plüderhausen)

Projekt 3F GmbH (Plüderhausen)

Projekt Joussen Karliczek GmbH (Schorndorf)

Projekt Joussen Karliczek GmbH (Schorndorf)

Projekt Katvig ApS (Kopenhagen, Dänemark)

Projekt Katvig ApS (Kopenhagen, Dänemark)

Projekt Klafs GmbH & Co. KG (Schwäbisch Hall)

Projekt Klafs GmbH & Co. KG (Schwäbisch Hall)

Projekt Porsche Consulting GmbH (Bietigheim-Bissingen)

Projekt Porsche Consulting GmbH (Bietigheim-Bissingen)

Projekt SoftMade (Stuttgart)

Projekt SoftMade (Stuttgart)

Projekt Kongresshalle Tashkent (Uzbekistan)

Projekt Kongresshalle Tashkent (Uzbekistan)

Projekt Albertville-Realschule (Winnenden)

Projekt Albertville-Realschule (Winnenden)

Die Highlights im Stadtgebiet

In den Galerien für Kunst und Technik wird um 19 Uhr die 10. Schorndorfer Kunstnacht von Eberhard Abele, Kulturforum Schorndorf e.V. und Horst Bauer, Freunde der Galerien für Kunst und Technik eröffnet. Oberbürgermeister Matthias Klopfer spricht ein Grußwort. Danach präsentieren die Freunde der Galerien für Kunst und Technik unter dem Motto „Gemüseblau und Tellerweiß“ eine Videoinstallation mit einem Buffet als interaktives Stillleben von Julia Voit. Das Esperanto Jazz Ensemble um Frank Kroll begleitet musikalisch durch den Abend. Durch die Montagen zerstörter Reproduktionen klassischer Kunstwerke Pavel Schmidts führt Dr. Beatrice Büchsel in mehreren Kurzführungen. Die Fotogruppe Licht 21 zeigt entschleunigte Fotografien, entstanden in einer Camera obscura. Die begehbare Lochkamera ist vor Ort, mit der BesucherInnen selbst fotografieren können. Ab 22 Uhr veranstalten DJ Patrick Apel und VJ Julia Voit ein Glanzlichtertanzvergnügen, eine Live-Performance mit tanzbarer Musik und Visuals. Der Schorndorfer Verkehrsverbund bietet die Gelegenheit, sich ein Bild über die aktuelle bauliche Situation des Nahverkehrsprojektes SVV – mobil in die Zukunft zu machen. Die U-Bahnlinie Stuttgart – Plüderhausen ist bei den Galerien für Kunst und Technik deutlich zu hören. Die U-Bahn-Station Weiler-Ost steht kurz vor ihrer Inbetriebnahme. In der Freien Objekt Manufaktur gibt der von Jugendlichen selbstverwaltete Schock-Verein unter dem Motto „Kultur-Schock“ jungen Musikern und Künstlern eine Bühne. Talentierte bildende Künstler zeigen Bilder, Fotografien und Filme, die auch noch am Sonntag von 11 bis 15 Uhr zu sehen sind. Es spielen mehrere junge Bands aus der Umgebung, unter anderem „Marrakech“ und „Mädchen“. Im Innenstadtbereich werden Ausstellungen in den Bahnhofateliers von Renate Busse und Alla Reingold, im Rahmen- und Bilderlädle und in der evangelischen Stadtkirche gezeigt. Das 3D Museum, das Stadtmuseum und das Geburtshaus Gottlieb Daimler haben von 19 bis 24 Uhr geöffnet und es findet ein nächtlicher Skulpturen-Rundgang mit Dr. Beatrice Büchsel statt. In der Vorstadtstraße 61-67 zeigen Rüdiger Penzkofer und sein Gastkünstler Wolfgang Mücke im Atelier Kunstwerk Arbeiten zum Thema Papier. EBBA Kaynak präsentiert erstmals vier große Skulpturen zum Thema „Cherubin auf Rädern“, die während ihres Arbeitsstipendiums in Naves, Frankreich entstanden. Der Photokünstler Siegfried Hopf setzte die „französischen Engel“ für eine Kartenedition zugunsten der Stadtkirche in Szene vor neuer Kulisse in der Hahnschen Mühle. In der Galerie des Kunstvereins stellen neue Künstlermitglieder aus. Im Hammerschlag braucht Hardy Langer in seinem Atelier Platz für die Kollektion 2012. Alles muss raus! Im Atelier 4 gibt es brandneue Bilder von Gez Zirkelbach, Andreas Heinrich Adler und Gastkünstler Andreas Toni Brückner. Martha Ehrlich zeigt Illustrationen und Zeichnungen auf Obst und Gemüse an der Bilderwand der Manufaktur, in der VHS Werkstatt präsentieren die TeilnehmerInnen der Jahreskurse Kunst ihre Werkschau. Etwas außerhalb, aber mit dem Shuttle gut zu erreichen, macht NoldYX Kunst und Werbung. Arnold Kumordzie bricht Tabus grafischer Arbeiten und bringt sie wieder in geordnete Form. Die gewollten Brüche füllen die Grafiken mit Leben. In Weiler stellen Anna und Burga Eiber frischgebackene Kunst im Atelier, der Scheune und dem Gewölbekeller Objekte, Bilder und Schmuck aus. Die Aktion kEiner wIrd Brotlos hiEr Rauskommen ist gegen brotlose Kunst. Bei jedem Kauf gibt es ein frischgebackenes Holzofenbrot dazu. Das Atelier Anna Eiber ist auch am Sonntag von 12 – 18 Uhr geöffnet.

Die Highlights im Röhm

Eine sehr große Station bildet das Röhm. Von der ersten Stunde an beteiligten sich die Verwaltung und viele Mieter der alten Lederfabrik an der Schorndorfer Kunstnacht und tragen bis zum diesjährigen zehnten Mal mit enormem Aufwand erheblich zur Vielschichtigkeit der Kunstnacht bei. Die Mieter stellen ihre Räumlichkeiten für Kunstausstellungen zur Verfügung und bereiten diese für Gastkünstler auf. Einige Mieter wie beispielsweise das Atelier Dorothea Schütz, das Atelier Ingrid Bühler-Hütter und die Künstlergruppe im Röhm zeigen eigene Arbeiten. Michaela Eiternick gießt zusammen mit Ulli Wermescher in der Schmuckwerkstatt Silber und der Steinbildhauer Christoph Traub stellt in seinem Atelier seine aktuellen Werke und großformatige Holzschnitte von Thomas Rissler aus. Im Fitnessstudio Clever Fit zeigt Peterpaul Koch Straßenfotografien aus Berlin, Frankfurt/Main und Stuttgart. In Wörners Reiterlädle setzt sich Bernard E.A. Czychi mit Bildern, Installationen und Aktionen mit Themen wie: Anonymisierung, Identität, Überwachung und Profil auseinander. Auf zahlreichen weiteren Ausstellungsflächen des Areals zeigen Gastkünstler aus der Region ihre Arbeiten. So kann man die überdimensionalen Holz-Skulpturen und Lichtobjekte des Esslinger Künstlers Martin Schnabel bewundern, Birgit Rehfelds Objekte in Holz und Alabaster sowie Uli Gsells Steinskulpturen. Die aus Zellstoff gemalten Bildobjekte von Wlodzimierz Szwed faszinieren durch ihre eigentümliche und geheimnisvolle Ausstrahlung. Im gleichen Raum zeigen Künstlerfreunde aus den Partnerstädten Tulle und Dueville neue Arbeiten. Beatrix Mayer zeigt das Röhm aus einem ganz anderen Blickwinkel. Unter dem Motto „ver-Ton-Bild-Licht“ stellt sie Motive der alten Fabrik im Stilgemisch von Fotografie und abstrakter Malerei aus. Mieter wie Gastkünstler tragen zu dem vielseitigen Rahmenprogramm bei. Das Teatro Zanni gibt Kostproben des aktuellen Repertoires, Simone Chr. Reichstatt spielt Lieder aus allen Musikgenres am Klavier in der Wasserwerkstatt, wo auch die Schorndorfer Weiber für das leibliche Wohl der Besucher sorgen werden.

Projekt, Porsche China (Shanghai)

Projekt, Porsche China (Shanghai)

Projekt, ZF Friedrichshafen AG (Friedrichshafen)

Projekt, ZF Friedrichshafen AG (Friedrichshafen)