George Nelson, 1955 Der Coconut ist typisch für das Design der 50er Jahre ein humorvoller Gestus, formale Klarheit und der reduzierte Einsatz von Materialien zeichnen ihn aus. Nelson selbst verglich ihn mit einer in acht Teile aufgeschnittenen Kokosnuss, wobei er die Farbigkeit des Coconut umkehrte: die äußere Sitzschale aus Kunststoff ist weiß, das einteilige Polster in verschiedenen Farben erhältlich. Mit dem Rückgriff auf die natürliche, raumgebende Form einer Schale entwarf Nelson einen einladenden, bequemen Sessels, der dem Nutzer die Freiheit unterschiedlichster Sitzpositionen gibt. Der Ottoman, welchen Nelson ergänzend zum Sessel im Jahr 1955 entwarf, erhöht den Sitzkomfort weiter und verstärkt die Vielfalt der Nutzungsmöglichkeiten.

vitra, Nelson Collection, Coconut Chair

vitra, Nelson Collection, Coconut Chair

vitra, Nelson Collection, Coconut Chair

vitra, Nelson Collection, Coconut Chair

vitra, Nelson Collection, Coconut Chair

vitra, Nelson Collection, Coconut Chair

vitra, Nelson Collection, Nelson Perch

vitra, Nelson Collection, Nelson Perch

vitra, Nelson Collection, Marshmallow Sofa

vitra, Nelson Collection, Marshmallow Sofa

Nelsons Entwurf verwandelt das traditionelle Sofa in ein dreidimensionales Spiel aus 18 farbigen Polstern, die von einer schlichten Stahlkonstruktion getragen werden. Diese ungewöhnliche Form und Konstruktion machen das Marshmallow Sofa zu einem der aussergewöhnlichsten Sofas der Designgeschichte. Das Verlängerungs- element, bestehend aus sechs einzelnen Kissen, lässt sich zwischen zwei Sofas montieren und ist beliebig erweiterbar.

Nelson Perch ist die ideale Lösung für eine Arbeitshaltung zwischen Stehen und Sitzen. Auch bei informellen Konferenzen kann es eine Hilfe beim Stehen bieten. Die Armstütze und der Ring zum Aufstellen der Füsse erlauben eine bequeme Haltung. Der Nelson Hocker entstand 1964 im Rahmen von Action Office 1.

George Nelson Pretzel Chair

George Nelson Pretzel Chair

George Nelson, 1952 In den 1950er-Jahren entwickelte George Nelson mit seinem New Yorker Büro eine Serie individueller und ausdrucksstarker Sitzmöbel, von denen einige längst zu Klassikern avanciert sind. Noch vor dem bekannten Coconut Chair oder dem Marshmallow Sofa entwarf er bereits 1952 einen zunächst einfach als «Laminated Chair» bezeichneten Stuhl aus Formsperrholz. Es war der ebenso gewagte wie elegante Verlauf der Rücken- und Armlehne, der dem Stuhl jedoch bald zu seinem Spitznamen Pretzel Chair verhalf. Wie die Lehne und ihre Träger sind auch die vier Beine des Stuhls, die sich unter der Sitzfläche kreuzen, aus Schichtholz gefertigt. Sie verjüngen sich nach unten und tragen so zur filigranen Erscheinung des Stuhls bei. Anlässlich seines 100. Geburtstag legt Vitra den Pretzel Chair – der zu den bekanntesten Entwürfen Nelsons gehört – in einer auf 1000 Exemplare limitierten Anniversary Edition wieder auf. Die nummerierte Edition des Pretzel Chair wird von einer exklusiven Editionsmappe begleitet. © Vitra ist der einzige legitimierte Hersteller der Möbel von George Nelson für Europa und den Mittleren Osten.

Nelson Perch, George Nelson, 1964

Nelson Perch ist die ideale Lösung für eine Arbeitshaltung zwischen Stehen und Sitzen. Auch bei informellen Konferenzen kann es eine Hilfe beim Stehen bieten. Die Armstütze und der Ring zum Aufstellen der Füsse erlauben eine bequeme Haltung. Der Nelson Hocker entstand 1964 im Rahmen von Action Office 1.

Nelson Perch

Nelson Perch